|
|

Institut für Haptische Gestaltbildung

Leitung: Prof. Heinz Deuser | 79856 Hinterzarten

Weiterbildung | Supervision | Einzelstunden 

Die Arbeit am Tonfeld wurde von Prof. Heinz Deuser seit 1972 entwickelt und seit 1984 kontinuierlich in Ausbildungskursen vermittelt. Von 1989-2005 hatte er eine Professur an der Hochschule für Kunsttherapie in Nürtingen. Das Institut für Haptische Gestaltbildung begründete er 1984 in Freiburg, seit 1993 besteht es in Hinterzarten im südlichen Hochschwarzwald. 

Die Arbeit am Tonfeld kann im Verlauf von 3-4 Jahren berufsbegleitend erlernt werden. Dabei nimmt die eigene praktische Tätigkeit und Erfahrung sowie die Supervision einen wichtigen Stellenwert ein.  mehr Information

Angesprochen sind Personen, die mit Bedingungen und Möglichkeiten menschlicher Entwicklung befasst sind. Dies betrifft alle sozialen, therapeutischen und pädagogischen Berufe. Ebenso sind Personen angesprochen, die ein neues, sinnvolles Tätigkeitsfeld mit Kindern und Jugendlichen suchen.

Schwerpunkt des Instituts von Prof. Heinz Deuser ist die Fundierung der Methode, ihre Weiterentwicklung sowie die Konzeption und Differenzierung der Lehrinhalte.

Weitere Ausbildungsinstitute

Daneben gibt es 9 weitere Institute, an denen die Ausbildung in der Arbeit am Tonfeld aufgenommen werden kann. Die Institute stehen in enger Zusammenarbeit untereinander. Bei unterschiedlichen Schwerpunkten ist ein gemeinsames Kurrikulum verpflichtend. 


Aktuelles

Ankündigung: Interdisziplinäres Symposium zur Methode Arbeit am Tonfeld®
Möglichkeiten individueller Entwicklung durch den haptischen Dialog in Therapie und Pädagogik
Präsentation des aktuellen Forschungsstandes
3. - 4. Juli 2020 in Berlin
Information und Anmeldung über: Opens external link in new windowwww.tonfeldverein.de

Opens external link in new windowBuchneuerscheinung Februar 2020
Begga Hölz-Lindau
Arbeit am Tonfeld bei ADHS:
Pädagogische und psychodynamische Aspekte der Affektregulierung
390 Seiten
Psychosozial-Verlag, Gießen 2020

 

Opens external link in new windowBuchneuerscheinung Januar 2020
Sigrid Kühn-Eschenbach
Das Berühren der Seele durch die Hände im Tonfeld
Eine innovative Therapie jenseits von Sprache
172 Seiten
Thinkaeon Verlag, London 2020

 

Zur Information: Buchrezension im Jahresband 2019 der Zeitschrift Kunst & Therapie, Zeitschrift für bildnerische Therapien. Hrsg: M. Wendlandt-Baumeister, K.-H. Menzen, P. Rech. Verlag Claus Richter

 

Zur Information: Buchrezension in der Zeitschrift Verhaltenstherapie & Psychosoziale Praxis

 

Buchneuerscheinung 2018:
Heinz Deuser
Arbeit am Tonfeld
Der haptische Weg zu uns selbst
364 Seiten
Psychosozial-Verlag, Gießen 2018

 

Der Film zur Arbeit am Tonfeld 
Er dokumentiert die Entwicklung eines
zehnjährigen Jungen über mehrere Monate
Bestellung der Film-DVD


Internationale Projekte

 


Veröffentlichungen
 

 

"Sich selbst und die Welt (neu) begreifen" Artikel über die Entwicklung eines Jungen mit der Arbeit am Tonfeld von M. Feller in hiki Bulletin 2016

"Der haptische Sinn", Hg. Heinz Deuser
ist jetzt wieder verfügbar in einer überarbeiteten und erweiterten Neuauflage im Verlag Borgmann/ Modernes Lernen

"Trauma Healing at the Clay Field"
A Sensorimotor Art Therapy Approach

von Cornelia Elbrecht
Eine systematische Dokumentation der
Arbeit am Tonfeld als haptische Methode
– vorerst in englischer Sprache